Falzfyler bieten Ihnen mehr Platz

Falzflyer – Mehr Platz für Ihre Infos

Falzflyer bieten Ihnen mehr Platz

Flyer gehören zu den effektivsten Werbemitteln, denn sie bündeln kurz und knapp die wichtigsten Informationen, etwa aktuelle Angebote oder Rabatt-Aktionen, und können zudem noch schnell und günstig produziert werden. Ebenso schnell und günstig lassen sich aber auch Falzflyer drucken, die Ihnen deutlich mehr Platz für Ihre Werbebotschaften bieten. Nutzen Sie unser Know-how rund um den Druck, um sich mit solch prägnanten Flugblättern gekonnt in Szene zu setzen.

Ein Medium für viele Fälle – Falzflyer günstig drucken lassen

Die gefalzten Flyer sind in den unterschiedlichsten Bereichen vielseitig einsetzbar, da Sie vollkommen freie Hand bei der Gestaltung haben. So eignen sich die Druckstücke für die direkte Werbung, um mit der Tagespost verteilt zu werden, beispielsweise für die Ankündigung aktueller Sonderangebote, eines neuen Sortiments oder einer Geschäftseröffnungen. Alternativ können Sie Falzflyer drucken lassen, um der breiten Öffentlichkeit wichtige Informationen zu anstehenden Veranstaltungen, zu Wahlkampfinhalten oder der Tätigkeit Ihres Vereins zukommen zu lassen. Gestalten Sie die Druckstücke einfach nach Ihrem Geschmack und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die wir Ihnen auf DruckDiscount24.de bieten, um einzigartige Falzflyer drucken zu lassen.

 

Größe und Farben clever wählen

Die unterschiedlichen Formate, die Sie nutzen können, um ganz spezielle und prägnante Falzflyer online drucken und sich liefern zu lassen, eröffnen Ihnen schon enorme Möglichkeiten. Neben den standardisierten DIN-Größen können Sie auch auffällige Formate nutzen, wenn dies für Ihren Zweck dienlich ist. Darüber hinaus haben Sie bei den Farben Ihrer Falzflyer folgende Optionen zur Auswahl:

  • Standard-Farben nach Euro- bzw. ISO-Skala
  • Sonderfarben nach Ihren Vorgaben

Verwenden Sie die richtige Papiersorte

Verschiedene Papiersorten aus unserem DD24 Shop unterstützen das von Ihnen gewählte Design für Ihre Falzflyer optimal. Wählen Sie glatte Oberflächen, wenn Sie hauptsächlich Bilder und Fotos auf Ihren Druckstücken nutzen möchten. Für Schriften eignen sich dagegen eher matte Oberflächen. Abhängig davon, für welchen Zweck Sie Falzflyer online drucken, können Sie auch auf unser 100%-iges Recycling-Papier zurückgreifen und damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Dieses spezielle Papier ist leicht gräulich gefärbt, was Sie bei Ihrer Gestaltung berücksichtigen sollten.

 

 

house-construction-1407462_1920

Mängel am Neubau: Welche Rechte Eigentümer haben

Treten nach dem Einzug Mängel an einem Neubau auf, können Eigentümer laut Gesetz innerhalb der Gewährleistungsfrist eine Nachbesserung verlangen. Grundsätzlich muss der Bauunternehmer diese dann auf eigene Kosten beheben.

„Das ist bis zu fünf Jahre nach der förmlichen Bauabnahme möglich“, sagt Gabriele Heinrich, Geschäftsführerin von Wohnen im Eigentum. Wann genau die Frist abläuft, steht in den Bauunterlagen. Diese können sie beim Verwalter einsehen.

An wen sich der Eigentümer in einem solchen Fall wenden kann, hängt davon ab, wo die Mängel auftreten. In den eigenen vier Wänden – also im Sondereigentum – ist der Bauträger beziehungsweise der Verkäufer der Neubau Immobilie der richtige Ansprechpartner. Eigentümer sollten dann auf keinen Fall selbst den zuständigen Handwerker oder Maler kontaktieren. Ausnahme: Der Bauträger ist insolvent – dann müssen sie in der Regel direkt an die verantwortliche Firma herantreten.

Bei Mängeln am Gemeinschaftseigentum – etwa lockeren Pflastersteinen im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses – ist die Sachlage anders: Dann muss sich die Eigentümergemeinschaft beziehungsweise der Hausverwalter kümmern. Die Eigentümergemeinschaft kann auch eine andere Person – etwa einen Architekten – bevollmächtigen, die sich der Sache annimmt und direkt den Bauunternehmer kontaktiert. „Zunächst sollte der Beauftragte den Mangel schriftlich feststellen und dann den Bauträger auffordern, diesen zu einem bestimmten Termin nachzubessern“, erklärt Alexander Wiech vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

In beiden Fällen müssen Eigentümer also den zuständigen Ansprechpartner kontaktieren. Sie sollten in der Regel nicht eigenständig einen Handwerker, Installateur oder Maler beauftragen, damit dieser den Mangel beseitigt. Sonst müssen sie unter Umständen sogar selbst die Kosten für die Beseitigung der Mängel tragen.

Der Bauunternehmer muss den Mangel fristgemäß beseitigen. Weigert er sich, muss der Eigentümer hartnäckig bleiben – und im schlimmsten Fall vor Gericht ziehen. Das ist aber erst möglich, wenn er eine angemessene Nachfrist gesetzt hat und diese verstrichen ist, erklärt Wiech. Der Bauherr muss dann unter Umständen sogar Mehrkosten für die verzögerte Beseitigung der Mängel tragen.

Entstehen durch nicht beseitigte Mängel Folgeschäden, ist es laut Wiech unter Umständen auch möglich, gegenüber dem Bauunternehmen Schadenersatz zu fordern. Bei Mängeln am Gemeinschaftseigentum können diese Ansprüche auch gegenüber dem Verwalter geltend gemacht werden. „Ist der Verwalter zuständig und weigert sich, tätig zu werden, ist dies eine Pflichtverletzung“, sagt Wiech. Im schlimmsten Fall kann dann die Gemeinschaft sogar seinen Vertrag auflösen.

Quelle: www.t-online.de

Büromöbel

Büromöbel-Markt Wachstum erstmals seit 4 Jahren

Der österreichische Büromöbelmarkt hat nach einer mehrjährigen Schwächeperiode 2015 einen leichten Zuwachs von 1,1 Prozent hingelegt. Es war das erste Wachstum seit 2011, heißt es in einer Erhebung des Beratungsunternehmens Interconnection. In den kommenden Jahren könnte es weiter Steigerungen geben – dank Büro-Großprojekten in Wien wie die ÖAMTC- und die neue Postzentrale.

Der Büromöbelmarkt ist in Österreich etwa 220 Millionen Euro schwer. Große Vertreter der Branche haben ihren Sitz in Oberösterreich: Hali in Eferding und Wiesner-Hager in Altheim.

Bis 2019 wird von Interconnection ein durchschnittliches jährliches Marktwachstum von 1,6 Prozent prognostiziert. Konferenzmöbel sollten mittelfristig noch günstiger werden, da sich der Trend von klassischen Konferenzen hin zu Online-Konferenzen entwickelt, so die Verfasserin der Studie, Neva Rukonic.

Der größte Markt für Büromöbel ist Wien mit einem österreichweiten Anteil von 31,5 Prozent. Vor allem Großkunden aus der Industrie und dem Finanzsektor sind für das Wachstum verantwortlich und kompensierten zuletzt den Rückgang der Nachfrage im öffentlichen Sektor.

In Zukunft werde der Büromöbelmarkt in Österreich noch stärker umkämpft sein als bisher, das liege vor allem an ausländischen Anbietern, so die Studie. Eine Marktkonzentration ist im Gange. So übernahm im Vorjahr der Investor Erhard Grossnig mit Ex-Minister Martin Bartenstein Bene und Neudörfler. Hali und Svoboda gehören zu faw. Die beiden Gruppen stellen fast die Hälfte des gesamten Marktes.

Quelle: http://www.nachrichten.at/anzeigen/immobilien/art147,2283402 

Grafische Systeme GmbH: Neue Laserstanze für Rollenhaftetiketten

Die Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (Meerbusch bei Düsseldorf) führt seit der Drupa 2016 ein neues Produkt im Vertriebsprogramm. Das Angebot an Maschinen zum Konvertieren von Rollenetiketten wurde ergänzt durch eine Laserstanze. Diese kommt von dem chinesischen Hersteller Hontec.

from print.de
via ePrint Forum

Download: Papier im Digitaldruck – Spezielle Sorten oder eins für alles? Wohin geht der Trend?

Die heutigen Digitaldruckverfahren, egal ob Toner-, Tinte- oder Flüssigtoner-basierend, stellen andere Anforderungen an das Papier als beispielsweise der Offsetdruck. Denn Papier ist ein Material, dass auf Temperatur, Feuchtigkeit sowie elektrostatische und mechanische Einflüsse äußerst sensibel reagiert. Und von all dem hat der Digitaldruck viel zu bieten. Stellt sich also die Frage, was die beste Lösung ist: verschiedene spezielle Papiersorten oder eins für alles? Deutscher Drucker hat Maschinenhersteller, Papierlieferanten und Anwender nach ihrer Einschätzung gefragt und die Ergebnisse in einem eDossier zusammengefasst.

from print.de
via ePrint Forum

Zollern-Alb-Kurier investiert in Dialog-Systemfamilie von Funkinform

Der Zollern-Alb-Kurier (ZAK) hat in ein umfassendes Systemlösungs-Paket aus dem Hause Funkinform (Ettlingen) investiert. Die im Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel in Balingen erscheinende regionale Tageszeitung wird Module der Dialog-Systemfamilie für CRM (Customer Relationship Management), Vertrieb, Anzeigen und Redaktion bis Mitte 2017 schrittweise in Betrieb nehmen.

from print.de
via ePrint Forum

Canon akkreditiert neues Canon Business Center

Mit der BRG Büro Reform GmbH & Co. KG in Osnabrück hat Canon Deutschland einen neuen Canon-Business-Center-Partner (CBC) akkreditiert. Als CBC-Partner liefert das 1983 gegründete Familienunternehmen insbesondere multifunktionale und Wide Format Systeme sowie Software Lösungen von Canon.

from print.de
via ePrint Forum

Merkur Druck soll an Giesdorf-Mediengruppe verkauft werden

Die Sanierung der Detmoder Merkur Druck GmbH & Co. KG steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Der vorläufige Gläubigerausschuss hat Rechtsanwalt Martin Schmidt von der Kanzlei Andres-Partner in seiner Funktion als vorläufiger Insolvenzverwalter der Gesellschaft einstimmig beauftragt, den Verkauf von Merkur Druck an die Giesdorf-Mediengruppe vorzubereiten und kurzfristig umzusetzen.

from print.de
via ePrint Forum