Büromöbel-Markt Wachstum erstmals seit 4 Jahren

Der österreichische Büromöbelmarkt hat nach einer mehrjährigen Schwächeperiode 2015 einen leichten Zuwachs von 1,1 Prozent hingelegt. Es war das erste Wachstum seit 2011, heißt es in einer Erhebung des Beratungsunternehmens Interconnection. In den kommenden Jahren könnte es weiter Steigerungen geben – dank Büro-Großprojekten in Wien wie die ÖAMTC- und die neue Postzentrale.

Der Büromöbelmarkt ist in Österreich etwa 220 Millionen Euro schwer. Große Vertreter der Branche haben ihren Sitz in Oberösterreich: Hali in Eferding und Wiesner-Hager in Altheim.

Bis 2019 wird von Interconnection ein durchschnittliches jährliches Marktwachstum von 1,6 Prozent prognostiziert. Konferenzmöbel sollten mittelfristig noch günstiger werden, da sich der Trend von klassischen Konferenzen hin zu Online-Konferenzen entwickelt, so die Verfasserin der Studie, Neva Rukonic.

Der größte Markt für Büromöbel ist Wien mit einem österreichweiten Anteil von 31,5 Prozent. Vor allem Großkunden aus der Industrie und dem Finanzsektor sind für das Wachstum verantwortlich und kompensierten zuletzt den Rückgang der Nachfrage im öffentlichen Sektor.

In Zukunft werde der Büromöbelmarkt in Österreich noch stärker umkämpft sein als bisher, das liege vor allem an ausländischen Anbietern, so die Studie. Eine Marktkonzentration ist im Gange. So übernahm im Vorjahr der Investor Erhard Grossnig mit Ex-Minister Martin Bartenstein Bene und Neudörfler. Hali und Svoboda gehören zu faw. Die beiden Gruppen stellen fast die Hälfte des gesamten Marktes.

Quelle: http://www.nachrichten.at/anzeigen/immobilien/art147,2283402 

3 thoughts on “Büromöbel-Markt Wachstum erstmals seit 4 Jahren

  1. Daniel

    Heutzutage gibt es zum Glück viele toll aussehende Büromöbel zu erschwinglichen Preisen. Finde es immer toll, in Online-Möbelshops neue Sachen auszusuchen.

     
    Reply
  2. jens

    Es gibt so viele Büros, die mittlerweile mehr den Eindruck erwecken, es auf einen Designer-Preis abgesehen zu haben, als es noch vor 10 Jahren der Fall war!

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.